• Skoda_Kamiq_01.jpg
  • Skoda_Kamiq_02.jpg
  • Skoda_Kamiq_03.jpg
  • Skoda_Kamiq_04.jpg
  • Skoda_Kamiq_05.jpg
  • Skoda_Kamiq_06.jpg

Der neue Škoda KAMIQ

Der Neue ŠKODA KAMIQ verbindet Vorzüge eines SUV mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Moderne Assistenzsysteme treffen auf frisches Design und viele Simply Clever-Features.

Die Front des neuen ŠKODA KAMIQ prägen der breite Kühlergrill mit Doppelrippen und die charakteristisch ausgeformten Linien der Motorhaube. Der robuste Frontspoiler betont den Offroad-Charakter. Die kompakte Seitenansicht mit Rädern von 16 bis 18 Zoll und hoher Motorhaube wirkt robust und dynamisch, die Dachlinie und die große Bodenfreiheit verstärken diesen Eindruck. Die Seitenansicht kombiniert ausbalancierte Proportionen und zeitloses Design mit einem dynamischen und sportlichen Auftritt. Die Rückleuchten mitsamt Rückstrahler demonstrieren eine neue Interpretation der ŠKODA typischen CForm der Leuchtgrafik. Ein Diffusor betont die großzügige Bodenfreiheit und den kräftigen Auftritt.

Der Neue ŠKODA SUV verfügt über zweigeteilte LED-Frontscheinwerfer, bei denen das Tagfahrlicht in der Voll-LED-Version wie vier Edelsteine über dem Hauptscheinwerfer platziert ist. Dreidimensionale und kristalline Effekte sowie LED-Einheiten, die wie leuchtende Edelsteine wirken, verstärken den hochwertigen Auftritt. Die Ausstattung mit der Voll-LED-Version bietet zudem Nebelscheinwerfer mit statischem Kurvenlicht sowie – erstmals bei ŠKODA – dynamische Blinklichter vorne und hinten. Die vorderen Blinker sind in einzelne LEDs aufgeteilt. Wenn der Fahrer den Blinker betätigt, leuchten sie nacheinander von innen nach außen auf.

PASST PERFEKT IN DIE STADT. UND IN IHR LEBEN.

Alle Motoren des ŠKODA KAMIQ sind Direkteinspritzer mit Turboaufladung. Sie verfügen über Bremsenergierückgewinnung sowie Start-Stopp-Automatik und erfüllen die aktuell strengste Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Das Einstiegsmodell ist der 1,0 TSI mit 70 kW (95 PS)*. Aus 1,0 Litern Hubraum entwickelt der Dreizylinder ein maximales Drehmoment von 175 Nm, die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles 5-Gang-Getriebe.

Der 1,0 TSI mit 85 kW (115 PS)* ist serienmäßig mit einem 6-Gang-Getriebe oder auf Wunsch mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) ausgestattet und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 200 Nm. Die Topmotorisierung ist der 1,5 TSI-Vierzylinder mit 110 kW (150 PS)* und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm. Auch bei ihm ist neben dem manuellen 6-Gang-Getriebe das 7-Gang-DSG verfügbar. Alle drei Benziner sind mit Ottopartikelfilter ausgerüstet.

Ebenfalls über 250 Nm Drehmoment verfügt der Vierzylinder-Diesel 1,6 TDI mit 85 kW (115 PS)*, der ab Werk mit SCR-Katalysator und AdBlue-Einspritzung sowie Dieselpartikelfilter ausgestattet ist. Serienmäßig regelt die Kraftübertragung des sparsamen Selbstzünders ein manuelles 6-Gang-Getriebe, das 7-Gang-DSG ist optional erhältlich.

Der KAMIQ ist das zweite Modell mit dem neuen Innenraumkonzept. Im Interieur dominiert der freistehende Bildschirm. Er ist ideal im Blickfeld des Fahrers positioniert und mit einer Größe von bis zu 9,2 Zoll einer der größten seines Fahrzeugsegments. Eine Charakterlinie zitiert die Linienführung der Motorhaube und bildet unter dem Bildschirm zudem eine ergonomische Ablage für die Hand, die den Touchscreen bedient. Mit einer Größe von 10,25 Zoll gehört auch das optionale Virtual Cockpit zu den größten Displays im Segment. Die neu gestaltete Instrumententafel setzt die emotionale Formensprache des Exterieurs fort. Die seitlichen Lüftungsdüsen reichen bis in die Türen und verstärken so optisch das großzügige Raumgefühl des KAMIQ.

Der Innenraum des neuen ŠKODA SUV überzeugt neben seinen üppigen Platzverhältnissen auch mit Komfortoptionen, die sonst eher aus höheren Fahrzeugklassen bekannt sind. Dazu zählen zum Beispiel das beheizbare Lenkrad sowie die beheizbare Frontscheibe. Eine Sitzheizung bietet der KAMIQ zudem nicht nur für die beiden vorderen, sondern auf Wunsch auch für die äußeren Sitze der Rückbank an.

Die Höchstwertung im Euro NCAP-Test für den Neuen ŠKODA KAMIQ

Der ŠKODA KAMIQ bietet moderne Sicherheitssysteme; Frontradar- und Spurhalteassistent sind bereits serienmäßig. In der Stadt hilft der Frontradarassistent mit City-Notbremsfunktion Unfälle zu vermeiden. Mithilfe einer Kamera erkennt der Spurhalteassistent Fahrbahnmarkierungen und unterstützt den Fahrer dabei, sein Fahrzeug in der Spur zu halten. Bei Fahrten auf der Autobahn hält der optionale Adaptive Abstandsassistent (ACC) bis zu einem Tempo von 210 km/h die eingestellte Geschwindigkeit, beziehungsweise passt er automatisch die Geschwindigkeit an vorausfahrende Fahrzeuge an. Das entlastet den Fahrer und steigert die Sicherheit zusätzlich. In Verbindung mit dem DSG bremst das System den ŠKODA KAMIQ sogar bis zum Stillstand ab und lässt ihn innerhalb von bis zu drei Sekunden auch selbsttätig wieder anfahren. Die optionale Müdigkeitserkennung (Driver Alert) warnt, sobald sie registriert, dass die Konzentration des Fahrers nachlässt.

Mit zusätzlichen optionalen Systemen lässt sich das Sicherheitsniveau noch weiter steigern. Erkennen die Sensoren des ŠKODA KAMIQ einen drohenden Aufprall, schließt der optionale Proaktive Insassenschutz in kürzester Zeit offene Fenster und strafft die Sicherheitsgurte der Vordersitze. Bis zu neun Airbags, darunter auch ein Knieairbag sowie Seitenairbags für Passagiere auf der Rückbank, schützen die Passagiere im Falle eines Aufpralls. Die serienmäßige Multikollisionsbremse unterbindet nach einem Unfall ein unkontrolliertes Weiterrollen des Fahrzeugs.

Simply Clever

Insgesamt hält der ŠKODA KAMIQ mehr als 20 Simply Clever-Features bereit. Als erstes Fahrzeug seiner Klasse verfügt der KAMIQ optional über einen cleveren Türkantenschutz, der beim Öffnen der Türen automatisch ausklappt. Gerade in engen Parklücken in der Stadt verhindert dieses Feature Beschädigungen am eigenen und an fremden Fahrzeugen. Eine angenehme Unterstützung beim Einladen etwa der Wochenendeinkäufe ist die optionale elektrische Heckklappe. Sie öffnet und schließt auf Knopfdruck und lässt sich dank der integrierten Tip-to-Close-Funktion auch durch einen leichten Zug an der geöffneten Klappe schließen. In der Seitenwand des Kofferraums befindet sich - ab der Ausstattungsversion Ambition – eine herausnehmbare LED-Taschenlampe. Außerdem befindet sich eine Taste im Gepäckraum, über die sich die optionale schwenkbare Anhängerkupplung ausfahren lässt.


Erfahren Sie demnächst mehr über den Škoda KAMIQ.

>> Besuchen Sie die Internetseite des Škoda Kamiq